Skype: globaladventureguide

Unsere Reisen

Neuseeland Rennradtour Südinsel
Neuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour SüdinselNeuseeland Rennradtour Südinsel

Südinsel Neuseeland Rennradtour – 14 Tage

2,977.00€

Neuseeland Rennradtour auf der Südinsel – vom Süden in den Norden entlang der Westküste

Reisetermine (siehe Kalender):

60 stock total
€ 0

Produktbeschreibung

Von Bluff nach Picton

Diese Tour führt uns vom südlichsten Punkt der Südinsel entlang der beeindruckenden Westküste zum nördlichsten Ende. Wir erleben eine der besten Rennradtouren Neuseelands, die für den ernsthaften Straßenradfahrer entwickelt wurde.

Die gesamte Strecke wird von Unterkunft zu Unterkunft gefahren und von erfahrenen Pacific Cycle Tour Reiseleitern begleitet.

Flug  Invercargill
Rennrad  Rennradtouren

Schwierigkeitsgrad: mittel

  • mind. 7 Teilnehmer
  • 160 NZ$ Einzelzimmeraufschlag
  • 540 NZ$ Fahrradverleih
  • Rechnungswährung in NZ$

Auf dem Weg nach Norden besuchen wir viele Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die Neuseeland zu einer der weltbesten Raddestinationen macht!

Neuseeland Rennradtour

Wir passen diese Tour gerne Ihrer Gruppe an. Kontaktieren Sie uns für Details!

Reise - LeistungenNeuseeland Rennradtour - 14 TageFitness und VorbereitungDirektkontakt

Leistungen:

  • Transfers vom/zum Flughafen und zur Fähre (am Nachmittag/Abend vor Tourbeginn: Invercargill (zwischen 16:00 & 19:00 vom Flughafen); Tag 14 Tourende: Picton (ab 06:00 zum Fährterminal oder Flughafen in Blenheim)
  • Transfers außerhalb dieser Zeiten müssen selbst organisiert und bezahlt werden
  • 13 Übernachtungen (11 Nächte in 3-4-Sterne Hotels/Motels/Appartements, 1 Nacht in Bed & Breakfasts (einige Zimmer mit Gemeinschaftsbad), 1 Nacht in einer Alpine Lodge
  • Die Verpflegung beinhaltet 13 Mal Frühstück, 13 Mittagessen/Picknicks (jeweils ohne
  • Getränke)
  • Begleitbus mit Radanhänger (für Räder und Gepäck
  • Tourguide (=Fahrer) & eventuell Rad-Guide – die Anzahl der Guides ist abhängig von der Gruppengröße und der Tour
  • Gebühren für die Benutzung der Nationalparks und der Naturschutzgebiete.

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationaler Flug & Flughafengebühren
  • Flughafentransfer außerhalb der oben genannten Zeiten
  • Reiseversicherung
  • Radmiete
  • Verpflegung, die nicht in der Reisebeschreibung aufgeführt ist
  • Getränke (ausgenommen Wasser aus dem Begleitbus), Telefonkosten und Gebühren für die Minibar im Hotel
  • Persönliche Ausgaben (das beinhaltet auch jegliche Ausgaben für persönliche Bedürfnisse oder spezielle medizinische Versorgung)
  • Unterhaltungskosten (z.B. Ersatzschlauch) und Reparaturen am Rad (ausgenommen Mietfahrräder – Schlauch etc. im Mietpreis enthalten)

Bitte fordert unser ‚Mietrad Informationsblatt’ an, um Euch über alle Preise und Spezifikationen unserer Rennräder zu informieren.

Auf unserer Reise vom südlichsten zum nördlichsten Punkt der Südinsel bewegen wir uns meist auf „weltbekannten-verkehrsrouten“. Wir vermeiden den wesentlich verkehrsreicheren Osten der Insel und radeln entlang der Westküste. Neuseelands Straßen sind eng, kurvig und haben einen rauhen Fahrbahnbelag. Wir empfehlen neue oder Reifen in sehr gutem Zustand.
Diese Tour beginnt in der Region „Southland“ deren Klima eher kühl und oft sehr windig ist. Wir sind diesen Winden nur für etwa 1,5 Tage ausgesetzt bevor wir nach „Central Otago“ um Clyde und Alexandra radeln. Hier findet man das einzig kontinentale Klima Neuseelands und die Gegend hält den Rekord für die höchste als auch die niedrigste Temperatur des ganzen Landes.
Im Gegensatz dazu hat die Westküste ein moderates Klima und es wird dort niemals sehr kalt. Es kann hier stark regnen und die jährlichen Niederschlagsmengen am Fuß der Alpen sind sehr hoch. Da der Regen oft heftig fällt sind die tatsächlichen Niederschlagstage an der „Wild & Wet Westcoast“ deutlich weniger als der Ruf der Region andeutet. Es empfiehlt sich gute Regenbekleidung im Gepäck zu haben.
Am Ende der Tour besuchen wir die „Marlborough Region“, Neuseelands größtes Weinanbaugebiet, welches sich durch ein mildes und trockenes Klima im Regenschatten der hohen Berge auszeichnet. Eine ideale Region um diese Radtour zu beenden.
Diese Rennradtour ist für den ambitionierten Radfahrer konzipiert worden, der ca. 100km+ pro Tag fahren möchten. Allerdings ist das Begleitfahrzeug immer in der Nähe und somit kann auf individuellen Kundenwünschen eingegangen werden, denn gerade am Ende des Tages kann ein Transfer zum Hotel die angenehmere Alternative sein.

Schwierigkeitsstufe Aktiv

Wir stufen diese Tour als „AKTIV“ bis „ANSPRUCHSVOLL” ein. Das Global Adventure Tuide ‘Tour Grading System’ stuft Touren je nach der benötigten FITNESS und TECHNISCHEN Fähigkeiten ein.
Die Einstufung basiert auf der in der Reiseroute beschrieben Radtouren. Die gesamte Einstufung der Tour setzt sich zusammen aus: einer Fitness Einstufung + einer Technik Einstufung.

Fitness Level

Eine gute Ausdauer ist für diese Tour erforderlich. Wir empfehlen ein Training von 3 Fahrten pro Woche vor der Tour.

Hi, ich bin Katrin

Rufen Sie mich bei Fragen direkt an:

Telefon: 0385 / 5893 0825

Email: info@globaladventureguide.de

Direktkontakt

Reiseverlauf

⇓ Hier klicken ⇓

Die tägliche Radstrecke ist zwischen 30-80km. Dies kann jedoch den Bedürfnissen jedes Einzelnen angepasst werden, um dem Anfänger und dem Erfahrenen Biker gerecht zu werden.

TAG 1. Tourstart in Invercargill

Wir fliegen zum südlichsten Flughafen “Invercargill”, wo wir unseren Reiseleiter zum ersten Mal treffen. Unser Guide empfängt die Radfahrer am Flughafen und bietet transfers zum Hotel nach Invercargill an. Nachdem wir unsere Fahrräder zusammengebaut haben gibt es vielleicht noch ein wenig Zeit zum ausruhen bevor es zum Abendessen geht, wo wir die Möglichkeit haben die örtliche Delikatesse “Bluff Austern” zu probieren.

Radstrecke: Kein Radfahren oder “Bergwertung” auf den Bluff-Hill
Verpflegung: Keine

TAG 2. Von Invercargill nach Bluff, dann nach Gore

Heute ist unser erster Radtag. Wir beginnen den Tag mit einem kurzen Transfer im Bus (30km) zum südlichen Ende de SH 1 in Bluff. Von hier haben wir einfache 100km vor uns, die uns Gelegenheit geben uns einzufahren und unser Jetlag loszuwerden.
Die Strecke windet sich durch hügeliges Farmland und bringt uns in noerdlicher Richtung zu unserem heutigen Tageszielein. In Gore angekommen wird Euch unser Guide mit einem späten Mittagessen verwöhnen.

Radstrecke: 100 km
Verpflegung: F/M

TAG 3. Gore – Clyde

Nach dem gestrigen Einfahren geht es heute zur Sache mit einem von vier 140+km Tagen. Wir bemerken wie dramatisch sich die Umgebung verändert, vom grünen Weideland des Südens zu den trocknen und kahlen Hügeln Zentral Otago`s. Während wir neben den “blauen” Bergen und dem “alten Mann” Gebirge fahren kommen wir an Goldgräber-Mienen und Wasserkraftwerken vorbei. Die heutige Radstecke windet sich langsam zu einigen steilen Anstiegen hinauf, um die Beine zu testen bevor wir die kleine Ortschaft Alexandra, die die umliegenden Farmen versorgt und am Ufer des Clyde Flusses liegt erreichen. Dann sind es nur noch 10km am Fluss entlang bis zum ehemaligen Goldgräber Städtchen Clyde, wo wir in einem historischen B&B übernachten.

Radstrecke: 146 km
Verpflegung: F/M

TAG 4. Clyde – Queenstown

Mit unserem ersten langen Radtag hinter uns fahren wir heute auf leichterem und flachem Gebiet am See Dunstan und der Kawarau Schlucht vorbei nach Queenstown, der Abenteuer Hauptstadt Neuseelands. Es gibt kaum Steigungen, aber dafür viel Abwechslung, die uns zum Anhalten veranlassen. Für die Radfahrer die unter Krämpfen leiden, warum nicht die Beine bei einem Bungy Jump ausstrecken, während wir an AJ Hackets erster Station vorbeiradeln.

Radstrecke: 94km
Verpflegung: F/M

TAG 5. Queenstown – Ruhetag

Heute haben wir einen Ruhetag, wo wir doch schon 330km von unserer Tour hinter uns haben und noch jede Menge vor uns. In Queenstown gibt es viele aufregende Dinge zu tun, unter anderem einen Flug zum Milford Sound. Für die Abenteuerlustigen gibt es Bungy Jumping, Wildwasser Raften, Jetboating, MTB biking und vieles mehr. Wer mehr ausruhen möchte, der kann dies bei einer Massage oder Fahrt mit dem alten Dampfschiff TSS Earnlaw tun.

Radstrecke: kein Radfahren
Verpflegung: Keine

TAG 6. Queenstown – Wanaka

Nach einem Ruhetag sind unsere Beine bereit für die grösste Herausforderung unserer Tour, die Crown Range. Die Strecke zur historischen Goldgräberstadt Arrowtown ist relativ leicht mit nur einem Anstieg. Dann aber haben wir eine schwierige 3km lange Haarnadelkurve bis wir eine Anhöhe nach weiteren 5km erreichen, gefolgt vom Lungenausdauertest und Bein brennen bis wir nach 3.5km den Gipfel der höchsten Straße Neuseelands bei 1080m Hoehe erreichen.
Von hier geht es abwärts. Wir folgen dem Cadrona Fluss hinunter ins Tal nach Wanaka, dem malerischen am See gelegenen Ort, wo wir uns mit der örtlichen Küche und dem Wein stärken.

Radstrecke: 73-82 km
Verpflegung: F/M

TAG 7. Wanaka – Haast

Heute haben wir eine längere Fahrt über die Southern Alps und hinunter zur Westküste. Während wir vom Osten nach Westen fahren, bemerken wir einen dramatischen Landschaftswechsel. Wir verlassen das trockene Klima Zentral Otago`s und fahren durch dichten Regenwald an die Küste. Weiter geht es über den Haast Pass und neben dem gleichnamigen Fluss von der Einmündung bis zur Tasmanische See.

Radstrecke: 143 km
Verpflegung: F/M

TAG 8. Haast – Franz Josef Glacier

Wir folgen der Küste in nördlicher Richtung zuerst auf einem flachen Stück von 35km und dann mit Steigungen und Abfahrten bis hinter Lake Paringa. Eine schöne flache Strecke bis kurz vor Fox Glacier bei 120km lässt uns ein bisschen erholen. Hinter Fox Glacier geht es dann aber 3 mal steil bergauf und ab für weitere 22km bis nach Franz Josef. Die rauhe Küstenlandschaft und der dichte Regenwald machen diesen Tag zu einem der spektakulärsten dieser Tour, aber es ist schwer sich für einen zu entscheiden .

Radstrecke: 144 km
Verpflegung: F/M

TAG 9. Franz Josef Glacier – Ruhetag

Die optionale Wanderung zum Gletschertor, das fast auf Meereshöhe liegt, ist ein überwältigendes Naturerlebnis. Ebenfalls ist ein Helikopterflug über die beiden Gletscher mit Landung auf Schnee (optional) möglich.

Radstrecke: Kein Radfahren
Verpflegung: F

TAG 10. Franz Josef Glacier – Hokitika

Nach dem harten vor-gestrigen Tag fahren wir heute auf einer relativ flachen mit leichten Anstiegen besetzten Strecke nach Hokitika. Der einzige Berg ist ein kurzer Anstieg über den Mount Hercules auf einer wunderschonen kurvigen und buschbewachsenen Straße und einige Windungen um Pukekura, nach Hokitika, dem Jade-Kunstzentrum Neuseelands.

Radstrecke: 134 km
Verpflegung: F/M

TAG 11. Hokitika – Westport

Heute geht es weiter in nördlicher Richtung zu unserem Tagesziel Westport. Wir fahren eine flache, leichte Strecke bis nach Punakaiki, dem Ort der bekannten Pfannkuchen Felsen. Weiter geht es über den Perpendicular Punkt und den Pakihi Berg bevor wir hinunter nach Westport zu einem Glas örtlichen Bier fahren.

Radstrecke: 138 km
Verpflegung: F/M

TAG 12. Westport – St Arnaud

Nachdem wir 3 Tage der Küste gefolgt sind, fahren wir nun landeinwärts und folgen dem Buller Fluss vorbei an Fern Arch, Hawks Crag, Inangahua Junction und Murchison nach Kawatari, wo wir von der Hauptstraße abbiegen und in nordöstlicher Richtung zu dem Bergdorf St Arnaud fahren. Hier übernachten wir im Nelson Lake Nationalpark neben dem See Rotoiti und dem hochragenden Mount Robert. Heute ist der längste Tag und obwohl wir für 158 km überwiegend bergauf gefahren sind, sind wir nur 700 Meter höher als heute Morgen an der Küste.

Radstrecke: bis zu 158 km
Verpflegung: F/M

TAG 13. St Arnaud – Picton

Leider ist heute unser letzter Radtag, um unsere 1246 km in 11 Tagen zu beenden. Wir fahren vom See zum Meer über das Wairau Gebirge nach Blenheim und dann weiter zum Hafen von Picton. Überwiegend bergab mit einem letzten, kurzen Anstieg vor Picton beenden wir unsere Fahrt mit einem Abschiedsessen und lokalen Fischspezialitäten.

Radstrecke: bis zu 153 km
Verpflegung: F/M

TAG 14. Picton – Wellington oder Christchurch

Nach 11 fantastischen Fahrradtagen packen wir unsere Räder ein und fahren zu unserem nächsten aufregenden Ziel. Wenn Sie auf die Nordinsel und nach Wellington reisen, dann ist der Interislander Fährterminal nur ein paar Schritte zu Fuß vom Hotel entfernt. Für die, die zurück nach Christchurch fahren möchten fährt unser Begleitfahrzeug auf einer 5-stündigen Fahrt über Kaikoura und der Ostküste nach Christchurch.

Radstrecke: Kein Radfahren
Verpflegung: F

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung zu “Südinsel Neuseeland Rennradtour – 14 Tage”