Skype: globaladventureguide

Unsere Reisen

Tansania
Tanzania Mountain Biking (1)Tanzania Mountain Biking (6)Tanzania Mountain Biking (8)Tanzania Mountain Biking (9)Tanzania Mountain Biking (10)Tanzania Mountain Biking (13)OLYMPUS DIGITAL CAMERATanzania Mountain Biking (19)Tanzania Mountain Biking (22)Tanzania Mountain Biking (23)Tanzania Mountain Biking (24)Tanzania Mountain Biking (28)Tanzania Mountain Biking (30)Tanzania Mountain Biking (32)Tanzania Mountain Biking (34)Tanzania Mountain Biking (36)Tanzania Mountain Biking (39)Tanzania Mountain Biking (47)

Tansania Fahrradtour – 16 Tage

3,024.00€

Von Nairobi (Kenia) nach Dar es Salaam (Tansania) inklusive Sansibar

Reisetermine (siehe Kalender):

60 stock total
€ 0

Produktbeschreibung

Von Nairobi nach Dar es Salaam

Unsere Tansania Fahrradtour bietet eine unglaubliche Vielfalt an interessanten Radstrecken in einer fantastischen Landschaft Wir besuchen den Ngorogoro Krater, einen Nationalpark der mit den „Big Five“ gefüllt ist, treffen auf Masaai – den einheimische Stamm Nord Tansania’s und biken am Fuß des Kilimanjaros. Wir erleben das angenehme Klima der Usambara Berge, bevor wir die Küste und den Indischen Ozeans erreichen und uns an den palmengesäumten Stränden von Sansibar erholen.

Flug  Jomo Kenyatta Intl. Airport
MTB  Mountain Biking Tour

Schwierigkeitsgrad: mittel

  • Gruppengröße: 5 – 9
  • 280 US$ Einzelzimmeraufschlag
  • 200 US$ Fahrradverleih
  • Rechnungswährung in US$

Wir passen diese Tour gerne Ihrer Gruppe an. Kontaktieren Sie uns für Details!

tanzania mountain bike tour

Reise - LeistungenTansania Mountain Bike Tour - 16 TageFitness und VorbereitungDirektkontakt

Leistungen:

  • 15 Übernachtungen im halben Doppel laut Reiseverlauf (5 x Hotel (ueberwiegend 3* mit Dusche/WC; 5 x Lodge oder Festzelt teilweise mit Gemeinschaftbad; 1 x örtlichen Mission mit Gemeinschaftsbad; 4 x Zelt Gemeinschaftsbad und teilweise keine heiße Dusche)
  • Sämtliche Mahlzeiten lt. Reiseverlauf mit Ausnahme von 2x Lunch am Tag 13 &14
  • Die Begleitfahrzeuge stellen 4-5liter Mineralwasser pro Person & Tag an Safari und Biketagen zur Verfügung
  • Transport und Begleitfahrzeuge: Coaster Bus und Landcruiser
  • Flughafentransfer in Nairobi am Tourtag
  • Reiseleiter: Erfahrener Radreiseleiter und Begleitteam abhängig von der Gruppengrösse
  • Eintrittsgelder zu 2 National Parks laut Reiseverlauf
  • Schnellboottransfer nach Sansibar
  • Flugticket Sansibar – Dar es Salaam

Nicht enthaltene Leistungen:

  • MTB Fahrradmiete
  • Energie Getränke und spezielle Bikerbars
  • Reiseversicherung
  • Persöhnliche Ausgaben
  • Visum für Kenia & Tansania

This tour is graded 2-3 moderate to challenging (on a scale of 1-5 with 5 being extreme) – there are options for participants with a range of fitness levels & technical ability.

 

Schwierigkeitsstufe Moderat

Teilnehmer sollten eine gute Fitness besitzen und abenteuerlustig sein. Diese Tour ist für jeden der gern Mountainbiked und reist. Wir wissen das nicht jeder Teilnehmer alle Strecken biken möchte und somit besteht immer die Möglichkeit in das Beigleitfahrzeug einzusteigen! Unsere begleiteten Touren sind ideal für Radler mit unterschiedlichen Fähigkeiten die trotzdem gern zusammen reisen möchten. Die starken Mountainbiker können sich täglich fordern, während die Lifestyle biker sich Zeit nehmen. Wir bieten jeglichen Unterstützung, sowie Verpflegung, Unterkunft und Transport und Sie bringen Abenteuerlust und Freude!

Fitness Level

Eine gute Ausdauer ist für diese Tour erforderlich. Wir empfehlen ein Training von 3 Fahrten pro Woche vor der Tour.

Hi, ich bin Katrin

Rufen Sie mich bei Fragen direkt an:

Telefon: 0385 / 5893 0825

Email: info@globaladventureguide.de

Direktkontakt

Reiseverlauf

⇓ Hier klicken ⇓

Die tägliche Radstrecke ist zwischen 30-80km. Dies kann jedoch den Bedürfnissen jedes Einzelnen angepasst werden, um dem Anfänger und dem Erfahrenen Biker gerecht zu werden.

1. Tag: Nairobi (Kenia)

Kein Radfahren

Ankunft am Flughafen in Nairobi und Begrüßung durch den Reiseleiter. Transfer zum Hotel, welches 2km westlich vom Zentrum liegt. Abhängig von der Ankunftszeit der Teilnehmer besteht die Möglichkeit Nairobi kennen zu lernen.

Unterkunft: Hotel

Verpflegung: Abendessen

2. Tag: Nairobi (Kenia) – Mta wa Mbu (Tansania)

Kein Radfahren

Wir verlassen Nairobi um 6.30Uhr und fahren in unserem Begleitbus nach Arusha (Tansania). Mittagessen ist in einer Franziskaner Mission, wo wir unsere Fahrräder zusammen bauen und unser Hauptgebäck deponieren, da wir nun in Landcruiser umsteigen und zum weltbekannten Krater auf 2000 m Höhe fahren (ca. 4Std/350km).

Wir reisen durch hügeliges Farmland mit Maisfeldern und Kaffeeplantagen. Wir sehen sicherlich unsere ersten Affen am Straßenrand und Bäume voller Störche in ihren Nestern. Unser Campingplatz liegt in einer gepflegten Anlage mit grosszügigen Sitzecken und einem schönen Feuerplatz.

Unterkunft: Camping at Havenature Camp mit Dusche/WC

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

3. Tag: Ngorongoro Krater (Hole-Hole ist der Masaai Name)

Kein Radfahren

Nach ungefähr 1 Stunde Autofahrt beginnen wir eine ganztägige Pirschfahrt in dem einzigartigen Ngorongoro Nationalpark. Wir haben gute Chancen die „Big Five“ (Elefanten, Löwen, Nashörner, Büffel und mit viel Glück Leoparden) zu sehen. Unzählige weitere Tierarten werden wir begegnen, wie Zebras, Giraffen, Flusspferde, Antilopen und Flamingos. An einem See im Kraterinnern werden wir unseren Picknic Lunch haben. 

Unterkunft: Camping at Havenature Camp mit Dusche/WC

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

4. Tag: Lake Manyara – Mkuru Camel Camp (nördliche von Mt. Meru)

Radfahren: ca. 12km /130m

Frühmorgens geht’s auf Pirsch im Lake Manyara Nationalpark. Der Park erstreckt sich 50km entlang dem ostafrikanischen Graben (Rift Valley). Wir treffen auf Pelikane und Flamingos und viele andere Tiere. Mit etwas Glück sichten wir auf Bäumen schlafende Löwen. Wir fahren zurück nach Arusha und genießen ein besonderes Mittagessen in einem afrikanischen Restaurant, mit der Möglichkeit handgearbeitete Schätze von Behinderten zu erwerben. Am frühen Nachmittag fahren wir nach Oldonio Sambu, wo wir zum ersten Mal unsere Räder besteigen und zu einem einsamen Campingplatz nördlich vom Mt. Meru radeln.

Unterkunft: Camping in Zeltzimmern

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

5. Tag: Mkuru Camel Camp – Ndarakwai

Radfahren: ca. 39 km /206m

Heute biken wir nach Tinga Tinga und werden durch Massaisiedlungen radeln. In dieser Steppenlandschaft sehen wir Massai mit ihren Rinderherden, sowie Antilopen und Zebras. Der 5895 m hohe Kilimanjaro ist in unserem Blickfeld. Wir übernachten in der wunderschönen, in einem Wald gelegenen Ndarakwai Lodge, wo das Motto gilt „Einfach aber Stilvoll“.

Unterkunft: Tented Lodge

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendessen

6. Tag: Ndarakwai – Kamwanga

Radfahren/Anstieg: 59 km /1.300m

Wir radeln am Kilimanjaro Massiv entlang, durch Getreidefelder und Massai Steppe. Auf dieser hügeligen Strecke treffen wir immer wieder auf Massai in ihren traditionellen roten Gewändern. Die Menschen sind sehr freundlich und besonders die Kinder werden „Jambo“ rufen, was in Swahili „Hallo“ heißt. Unser heutiger Zeltplatz ist auf einem Schulhof, der von Grundschulklassenräumen umgeben ist. Eine wirklich afrikanische Erfahrung. Bei guter Sicht können wir am Morgen eventuell den Kilimanjaro von diesem erhöhten Platz aus sehen.

Unterkunft: Einfaches Camping auf dem Schulhausplatz der Kamwanga Primary school

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

7. Tag: Kamwanga – Lake Chala

Radfahren/Anstieg: 83 km / 745 m

Heute umrunden wir ein Viertel des Kilimanjaro Massivs. Wir fahren durch Steppe, Wälder und Bananenplantagen. Auf verschlungenen Single trails erleben wir viel vom Alltag der Einheimischen. Am Nachmittag führen uns einsame Pfade zum heutigen Campingplatz, der auf einer steppenähnlichen Fläche unweit vom Lake Chala (Süsswasser-Kratersee) liegt und zum schwimmen einlädt bevor das Campfeuer den Tag beschließt.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

8. Tag: Lake Chala – Marangu

Radfahren/Anstieg: 26 km /755 m

Nun geht’s hinauf in das Basisdorf am Kilimanjaro. Je höher wir steigen, umso üppiger wird die Vegetation. Gegen Mittag erreichen wir Marangu, das Dorf am Fuße des Kilimanjaros, wo wir im Lucerne Inn (welches zufällig einem unserer Guides – Severin gehöhrt) Mittagessen. Nur wenige Meter entfernt liegt unser Hotel in einem schönen Garten, wo wir uns am Nachmittag ausruhen können.

Unterkunft: Fortune Mountain Resort

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

9. Tag: Marangu – Mambo View Point

Radfahren/Anstieg: 19 km /1.400 m

Nach dem Frühstück werden wir im Begleitbus ca. 250km südlich zu den Usambara Bergen gefahren. Am Fuß eines einsamen Weges zum kleinen Bergdorf Mtae haben wir Lunch. Danach wird diese Bergetappe entweder per Bike, zu Fuß oder im Landcruiser bewältigt. Es ist ein steiler Weg der sich lohnt wenn man oben ankommt und einen atemberaubenden Blick geniesst. Wir fahren durch kleine Orte und weiter zum Mambo View Point, einer Eco Lodge, die auf 1900 m Höhe liegt und unbeschreibliche Ausblicke über die Pare Mountains, den Mkomazi National Park und Kilimajaro bietet.

Unterkunft: Eco Lodge

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

10. Tag: Mambo View Point – Muller`s Lodge

Radfahren: 58 km /885 m

Der größte Teil Tansania`s Erzeugnisse wird in den Usambara Bergen angebaut. Heute befinden wir uns in einer paradiesähnlichen Umgebung mit liebevoll kultivierten Gärten, Obstbäumen und vielen kleinen Dörfern. Auf unserem Weg werden wir den lokalen Tee oder Kaffee probieren. Unsere heutige Unterkunft ist geschichtsträchtig. Sie wurde 1935 als Bauernhaus gebaut und befindet sich zwischen bewaldeten Hügeln 1700m oberhalb Lushoto`s, des Hauptortes dieser Region. Die Lodge ist aus Stein gebaut und bekannt durch die guterhaltenen Möble und hervorragende Holzarbeit.

Unterkunft: Mullers Lodge

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

11. Tag: Muller`s Lodge – Korogwe

Radfahren: 86 km / 815 m

Heute geht’s an diversen Teeplantagen vorbei an den Südrand der Usambaraberge. Es ist das Hauptteeanbaugebiet des Landes. Vor der Mittagspause haben wir noch einmal einen Anstieg in den Regenwald, der dann allerdings durch eine lange Abfahrt hinunter in die weite Ebene nach Korogwe führt.

Unterkunft: 2 Bettzimmer in einer Mission

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

12. Tag: Korogwe – Pangani

Radfahren: 101 km / 600 m

Ein langer Tag steht uns bevor. Wir fahren entlang Sisalplantagen und Palmenwälder an den Indischen Ozean. Unsere Unterkunft für die nächsten beiden Tage ist eine Lodge direkt über dem Meer.

Unterkunft: Tented Lodge

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendbrot

13. Tag: Pangani

Kein Radfahren

Pangani ist ein uralter Ort, der angeblich im 6. Jahrhundert vor Chr. gegründet wurde. Ein Spaziergang durch den Ort zeigt Gebäde die uuber 200 Jahre alt sind. Sie können die Wasserfälle besichtigen oder einfach am Strand oder Pool ausruhen.

Unterkunft: Tented Lodge

Verpflegung: Frühstück und Abendbrot

14. Tag: Pangani – Nungwi (Sanzibar)

Kein Radfahren

Am Morgen fahren wir mit einem Schnellboot an das nördliche Ende von Sansibar (bekannt als Gewürzinsel). Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden. Vielleicht erspähen wir vorbeiziehende Delphine. Vom Hotel aus sehen wir auf die Insel Tumbatu mit seinem Leuchtturm. Der weiße Sandstrand ist der perfekte Ort, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Unterkunft: Pension

Verpflegung: Frühstück & Abendbrot

15. Tag: Nungwi – Stonetown

Radfahren: 56 km / 383 m

Wegen seiner lebhaften Vergangenheit, den schönen Stränden und dem angenehmen Klima ist Sansibar für viele Besucher eine äusserst attraktive Urlaubsdestination. Wir erkunden die Insel mit einfachen lokalen Fahrrädern und beenden unsere Reise in „Stonetown“.dem kulturelle Herzen der Insel. Es ist ein Ort mit labrinthartigen Gassen, farbenfrohen Märkten, Moscheen und arabischen Gebäuden. Hier kann man stundenlang umherstreifen.

Unterkunft: Hotel

Verpflegung: Frühstück, Mittag und Abendbrot

16. Tag: Abreisetag – Stonetown – Dar es Salaam

Transfer zum Flughafen und Flug nach Dar es Salaam.

Verpflegung: Frühstück


Global Adventure Guide Video

Tansania ist ein besonderer Ort, vor allem auf dem Fahrrad. Zauberhafte Landschaften, tolles Biking und wundervolle Menschen! Dieser Film zeigt einen kleinen Vorgeschmack auf die Tansania Mountain Biking Tour mit Global Adventure Guide.